info@winheller.com
+49 (0)69 76 75 77 80
Mo. - Fr. von 8 bis 20 Uhr, Sa. von 8 bis 17 Uhr

Archiv für die Kategorie ‘Umsatzsteuer’

  • Sind Berufsverbände vorsteuerabzugsberechtigt?

    Unternehmer im Sinne des Umsatzsteuergesetzes sind nur dann vorsteuerabzugsberechtigt, wenn sie auch selbst umsatzsteuerpflichtige Leistungen erbringen. Mitgliedsbeiträge in Vereinen sind jedoch meist steuerfrei, weshalb Vereine in der Folge auch keine Vorsteuer aus ihren Eingangsrechnungen geltend machen können. Das Finanzgericht (FG) Berlin-Brandenburg sieht das nun anders: Berufsverbände erbringen umsatzsteuerpflichtige Leistungen und sind somit auch vorsteuerabzugsberechtigt. Vorsteuerabzug […]

  • Turnierbridge ist kein Sport, kann aber trotzdem umsatzsteuerbefreit sein

    Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat entschieden: Bridge ist mangels körperlicher Ertüchtigung kein Sport i.S.d. Mehrwertsteuer-Systemrichtlinie (MwStSysRL). Klage der English Bridge Union Der Dachverband englischer Bridge-Vereine hatte gegen das britische Finanzministerium geklagt, da die Eintrittsgelder für Turniere mit dem vollen Umsatzsteuersatz belegt worden waren. Nach Ansicht des Verbandes handelt es sich bei Bridge allerdings um Sport, […]

  • Umsatzsteuer: Keine Ehrenamtlichkeit bei Sparkassenvorständen

    Aug 9, 17 • UmsatzsteuerKeine Kommentare

    Einem Urteil des Bundesfinanzhofes (BFH) von Ende 2015 folgend stellt nun auch das Bundesfinanzministerium (BMF) klar, dass ein Amt nicht schon allein durch seine Bezeichnung als Ehrenamt in einer Satzung zu einem solchen im steuerlichen Sinne wird. Befreiung der Vergütung von der Umsatzsteuer? Im zugrundeliegenden Fall begehrte ein Vorstandsmitglied eines Sparkassenverbandes die Befreiung seiner Vergütung […]

  • Umsatzsteuerbefreiung für Bridge?

    Der BFH hat Turnierbridge als gemeinnützig anerkannt. Der Kampf um steuerliche Vorteile für den Bridge-„Sport“ geht allerdings weiter und ist kein rein deutsches Thema. Der englische Bridge-Dachverband „The English Bridge-Union“ hat nun auf Anerkennung von Duplicate-Kontrakt-Bridge als Sport i.S.d. Mehrwertsteuerrichtlinie geklagt und verfolgt damit das Ziel, die Befreiung von der Umsatzsteuer zu erreichen. Das zuständige […]

  • Umsatzsteuer: Noch immer keine Ermäßigung für E-Books

    Laut dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) führt die unterschiedliche Besteuerung von physischen Büchern einerseits und E-Books andererseits zwar zu einer Ungleichbehandlung, diese sei aber gerechtfertigt und daher hinzunehmen. Höherer Umsatzsteuersatz für E-Books rechtmäßig Der EuGH hat sich dem Gutachten der Generalanwältin Kokott angeschlossen und entschieden, dass der für E-Books geltende höhere Umsatzsteuersatz rechtmäßig ist. Während in […]

  • Karnevalspartys doch kein Zweckbetrieb

    Pünktlich zur Karnevalszeit stellt sich der Bundesfinanzhof (BFH) gegen eine Entscheidung des Finanzgerichts (FG) Köln. Die Münchener Richter des BFH vertreten anders als ihre Kölner Kollegen des FG Köln eine sehr viel differenziertere Auffassung zu Karnevalsveranstaltungen und schränken deren Steuerermäßigung im Ergebnis erheblich ein. Urteil des FG Köln aufgehoben Während das FG Köln vorletztes Jahr […]

  • Umsatzsteuer: Keine Ermäßigung für E-Books

    Nov 25, 16 • UmsatzsteuerKeine Kommentare

    Laut der Generalanwältin Kokott verstoßen die unterschiedlichen Umsatzsteuersätze auf digital gelieferte Bücher, Zeitschriften und Zeitungen einerseits und physische Lieferungen andererseits nicht gegen das Unionsrecht. Unterschiedliche Umsatzsteuersätze Gemäß des Urteils des Bundesfinanzhofes (BFH) vom 03.12.2015 wird die Lieferung von E-Books mit dem Regelsteuersatz von 19% besteuert – im Gegensatz zu physischen Druckwerken („echte“ Bücher, Zeitschriften und […]

  • Umsatzsteuerfreiheit für Leistungen der Jugendhilfe auch bei (nur) mittelbarer Kostenübernahme durch Träger

    Okt 18, 16 • UmsatzsteuerKeine Kommentare

    Auch bei Zwischenschaltung einer Personengesellschaft, die der Abrechnung der Leistungen gegenüber dem Träger der öffentlichen Jugendhilfe dient, können die Leistungen eines selbständigen Erziehungsbeistandes umsatzsteuerfrei sein. Das ergibt sich aus einer Entscheidung des Bundesfinanzhofs (BFH), der § 4 Nr. 25 UStG entsprechend europarechtskonform auslegt. Vergütung auch bei mittelbarer Kostentragung Dienstleister im Bereich der Jugendhilfe müssen sich […]

  • Vermietung von Sportanlagen: keine umsatzsteuerliche Organschaft

    Ein Verein plante die Errichtung von Sportanlagen. Allerdings gliederte der Verein dieses Vorhaben zunächst in eine neu gegründete GmbH aus. Die GmbH errichtete die Anlagen und vermietete sie sodann an den Verein und die Gemeinde. Damit begann der Ärger: Das Finanzamt ging nämlich von einer Organschaft zwischen dem Verein und der GmbH aus. Die Folge […]

  • Steuererleichterung zur Unterstützung der Unwetter-Opfer in Deutschland Mai/Juni 2016

    Das Bundesfinanzministerium (BMF) gewährt mit Schreiben vom 28.06.2016 diverse Steuererleichterungen zur Unterstützung der Opfer der Unwetterlage von Ende Mai/Anfang Juni 2016 in Deutschland. Es gelten im Wesentlichen die gleichen Regeln, die auch bereits bei früheren Naturkatastrophen zum Tragen kamen. Die Sonderregelungen gelten für Unterstützungsmaßnahmen, die vom 29.05.2016 bis 31.12.2016 durchgeführt werden. Betriebsausgabenabzug Aufwendungen von Sponsoren […]