info@winheller.com+49 (0)69 76 75 77 80 Mo. - Fr. von 8 bis 20 Uhr, Sa. von 8 bis 17 Uhr
Persönliche Termine nach Vereinbarung

Rückforderung von Verbandsbeiträgen wegen Corona: Was Vereine wissen sollten!

Rückforderung von Verbandsbeiträgen wegen Corona: Was Vereine wissen sollten!Insbesondere im Sport sind viele Vereine Mitglied in Verbänden, die sportliche Wettkämpfe und Ligabetriebe organisieren. Aufgrund der Coronakrise mussten viele Verbände jedoch Wettkämpfe absagen oder den Ligabetrieb temporär einstellen. Für Vereine stellt sich daher die Frage: Können in einer solchen Situation bereits gezahlte Verbandsbeiträge zurückgefordert werden?

Kein Rückforderungsrecht für Verbandsbeiträge

Ähnlich wie Mitgliedsbeiträge einzelner Vereinsmitglieder können auch Verbandsbeiträge einzelner Vereine trotz der Coronakrise nicht zurückgefordert, gemindert oder zurückbehalten werden. Der Grund: Sie sind keine Gegenleistung für die Angebote des Verbands. Stattdessen dienen sie dazu, den Verband zu erhalten und seine (gemeinnützigen) Ziele zu erfüllen. Die Beiträge haben letztendlich also einen ideellen Charakter und werden von den Verbänden zur Deckung ihrer laufenden Kosten benutzt.

Anders bei Start- und Teilnahmegebühren

Anders kann die Sache z.B. bei Start- und Teilnahmegebühren aussehen. Denn diesen Gebühren steht in der Regel eine konkrete Gegenleistung des Verbandes in Form von Wettkämpfen oder einem Ligabetrieb gegenüber. Müssen Wettkämpfe oder der gesamte Ligabetrieb abgesagt werden, ist die Rückforderung bereits gezahlter Gebühren also möglich. Für Schäden, die durch den Ausfall der Veranstaltungen entstanden sind, müssen die Verbände jedoch nicht einstehen, da die Coronapandemie als „höhere Gewalt“ qualifiziert werden dürfte, was ein Verschulden des Verbands ausschließt.

Möchten Sie Neuigkeiten wie diese monatlich in Ihr Postfach erhalten? Abonnieren Sie hier unseren Newsletter Nonprofitrecht aktuell.

Alternativen zur Rückforderung

Geht es nicht um Start- oder Teilnahmegebühren oder sonstige Beiträge, für die der Verband konkrete Gegenleistungen schuldet, und steht Vereinen deshalb kein Rückforderungsrecht zu, können Vereine ihre Mitgliedschaft temporär ruhen lassen. Zwar verliert der Verein dadurch in dieser Zeit seine Mitgliedschaftsrechte, allerdings muss er im Gegenzug auch keine Beiträge und Gebühren mehr zahlen. Alternativ kommen auch individuelle Einigungen zwischen Verein und Verband in Betracht. Inhalt einer solchen Einigung könnte beispielsweise sein, dass die gezahlten Gebühren mit den Gebühren der nächsten Saison oder des nächsten Wettkampfes verrechnet werden.

Wir helfen Ihrem Verein durch die Coronakrise: Weitere aktuelle Informationen und Hinweise für Vereine rund um Corona haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Weiterlesen:
Ausgleich von coronabedingten Verlusten für NPOs zulässig
Rundumberatung im Vereinsrecht und Verbandsrecht

Uwe Müller

Uwe Müller

Rechtsanwalt Uwe Müller ist am Standort Frankfurt am Main in den Bereichen Steuerrecht und Gemeinnützigkeitsrecht tätig. Er berät vorwiegend Vereine, Wirtschafts- und Berufsverbände sowie gGmbHs und Stiftungen in allen steuerrechtlichen Angelegenheiten.

>> Zum Profil

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WINHELLER-Blog via Newsletter

Abonnieren Sie unsere kostenlosen Newsletter und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Beiträge aus dem Wirtschafts- und/oder Gemeinnützigkeitsrecht bequem per E-Mail. Wählen Sie einfach Ihren Wunschnewsletter aus. (Pflichtfelder sind mit * markiert).

German Business Law News (4x jährlich)
Nonprofitrecht aktuell (1x im Monat)
Ich möchte den oder die ausgewählten Newsletter abonnieren und erteile zu diesem Zwecke meine Einwilligung in die Verarbeitung meiner oben angegebenen Daten durch WINHELLER. Die „Hinweise zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletter-Abonnements“ habe ich gelesen.
Mir ist bekannt, dass ich meine erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch Betätigung des Abmeldebuttons innerhalb des Newsletters widerrufen kann. *