info@winheller.com+49 (0)69 76 75 77 80 Mo. - Fr. von 8 bis 20 Uhr, Sa. von 8 bis 17 Uhr
Persönliche Termine nach Vereinbarung

Stechuhr-Urteil: Arbeitszeiterfassung für jeden Arbeitnehmer?

Das „Stechuhr-Urteil“ des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) vom 14.05.2019 hat für große Aufmerksamkeit im Mai gesorgt. Danach sind Arbeitgeber dazu verpflichtet, die täglichen Arbeitszeiten ihrer Arbeitnehmer zu messen. Damit sollen die Beachtung der Arbeitszeitrichtlinie und die Einhaltung von Höchstarbeitszeit und Mindestruhezeit gewährleistet werden.

Arbeitszeiterfassung für jeden Arbeitnehmer?

Arbeitgeber sind verpflichtet, die Arbeitszeiten ihrer Arbeitnehmer zu messen.

Arbeitnehmer sind schutzwürdig

Nach Ansicht des EuGH ist der Arbeitnehmer die schwächere Partei im Arbeitsverhältnis. Zum Schutz von Arbeitnehmern ist es daher wichtig, dass die Zahl der geleisteten Arbeitsstunden, deren Verteilung und auch die Zahl der Überstunden nachvollziehbar sind. Eine systematische Arbeitszeiterfassung soll es dem Arbeitnehmer erleichtern, eine mögliche Überschreitung der wöchentlichen Höchstarbeitszeit bzw. Unterschreitung der Ruhezeit zu beweisen.

Das Urteil ist bindend. Die nationalen Gesetzgeber sind daher verpflichtet, die Vorgaben des EuGH umzusetzen.

Ausnahmen möglich

Welche Spielräume und Möglichkeiten dem Gesetzgeber bleiben, muss erst noch geprüft werden. Bereits jetzt sind leitende Angestellte von der Anwendung des Urteils ausgeschlossen. Außerdem besteht die Möglichkeit, mittelständische Unternehmen auszuschließen, da diese durch die konsequente Umsetzung besonders belastet würden. Insbesondere auch bei flexiblen Arbeitszeitmodellen könnten sich durch das Urteil Probleme ergeben.

Möglichkeiten der Arbeitszeiterfassung

Das Urteil schreibt nicht vor, wie die Arbeitszeiterfassung erfolgen soll. Es ist also möglich, dass die Dokumentation der Arbeitszeit durch den Arbeitnehmer selbst erfolgt, solange eine systematische Erfassung gewährleistet ist.

Beratung zur Richtlinie zur Arbeitszeiterfassung

Unsere auf das Arbeitsrecht spezialisierten Anwälte helfen Ihnen gerne bei der Gestaltung Ihrer Arbeitsverhältnisse unter Beachtung der Richtlinie zur Arbeitszeiterfassung, damit Sie alle Anforderungen der Gesetze einhalten.

Weiterlesen:
Arbeitszeiten als Leiharbeitnehmer und Direktangestellter werden nicht zusammengerechnet
Individuelle Beratung vom Fachanwalt für Arbeitsrecht für Ihr Unternehmen

Dr. Eric Uftring

Dr. Eric Uftring

Dr. Eric Uftring ist neben dem Steuerrecht vor allem auf das Arbeitsrecht spezialisiert. Er berät außerdem bei Fragen zur Arbeitnehmerentsendung und zur Arbeitnehmerüberlassung.

>> Zum Profil

Tags: , , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WINHELLER-Blog via Newsletter

Abonnieren Sie unsere kostenlosen Newsletter und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Beiträge aus dem Wirtschafts- und/oder Gemeinnützigkeitsrecht bequem per E-Mail. Wählen Sie einfach Ihren Wunschnewsletter aus. (Pflichtfelder sind mit * markiert).

German Business Law News (4x jährlich)
Nonprofitrecht aktuell (1x im Monat)
Ich möchte den oder die ausgewählten Newsletter abonnieren und erteile zu diesem Zwecke meine Einwilligung in die Verarbeitung meiner oben angegebenen Daten durch WINHELLER. Die „Hinweise zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletter-Abonnements“ habe ich gelesen.
Mir ist bekannt, dass ich meine erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch Betätigung des Abmeldebuttons innerhalb des Newsletters widerrufen kann. *