info@winheller.com+49 (0)69 76 75 77 80 Mo. - Fr. von 8 bis 20 Uhr, Sa. von 8 bis 17 Uhr
Persönliche Termine nach Vereinbarung

Werbung durch Newsletter – der doppelte Boden des „Double-Opt-In“

Fast jedes Unternehmen hat einen Newsletter, mit dem es seine Kunden und solche, die es werden wollen, über Neuigkeiten, Angebote etc. informiert. So einfach, wie es auf den ersten Blick scheint, ist der Versand von Newslettern jedoch nicht. Dieser darf nur an Adressaten erfolgen, die dazu eingewilligt haben.

Einwilligung durch „Double-Opt-In“

Die Einwilligung erklärt ein Adressat durch das sog. „Double-Opt-In“-Verfahren. Dieses Verfahren bezeichnet eine Methode der Einwilligung in Werbemaßnahmen. Beim „Double-Opt-In“ meldet sich der interessierte Adressat zunächst mit seinen Kontaktdaten für den Newsletter-Service an. Danach muss er in einem zweiten Schritt seine Kontaktadresse bestätigen.

Unternehmen in der Nachweispflicht

Das „Double-Opt-In“-Verfahren ist für werbende Unternehmen sehr wichtig. Denn im Zweifel muss das Unternehmen nachweisen, dass eine wirksame Einwilligung des Newsletter-Adressaten vorliegt. Kann das Unternehmen dies nicht nachweisen, so ist die Werbemaßnahme wettbewerbswidrig.

Abmahnungen und Schadensersatzklagen

Ist eine Werbemaßnahme rechtswidrig, kann das Unternehmen abgemahnt werden. Die hierfür entstehenden Anwaltskosten sind regelmäßig durch das Unternehmen zu tragen, welches sich wettbewerbswidrig verhält und abgemahnt wird. Darüber hinaus drohen Schadensersatzklagen.

Abmahnen können nicht nur andere Unternehmen, sondern auch Verbraucherzentralen zum Schutz der Verbraucher. Das kann besonders teuer werden. Lassen Sie Ihre Werbemaßnahmen in Deutschland auf Compliance mit den wettbewerbsrechtlichen Vorschriften am besten von einem Fachmann überprüfen. Gerne sind Ihnen unsere erfahrenen Anwälte dabei behilflich.

Weiterlesen:
Nachvertragliches Wettbewerbsverbot für Handelsvertreter
Beratung im Wettbewerbsrecht für Ihr Unternehmen

Olga Stepanova

Olga Stepanova

Rechtsanwältin Olga Stepanova ist für WINHELLER in den Bereichen IT-Recht und Datenschutz tätig. Unsere gewerblichen Mandanten berät Sie zudem im Marken-, Urheber- und Wettbewerbsrecht.

>> Zum Profil

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WINHELLER-Blog via Newsletter

Abonnieren Sie unsere kostenlosen Newsletter und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Beiträge aus dem Wirtschafts- und/oder Gemeinnützigkeitsrecht bequem per E-Mail. Wählen Sie einfach Ihren Wunschnewsletter aus. (Pflichtfelder sind mit * markiert).

German Business Law News (4x jährlich)
Nonprofitrecht aktuell (1x im Monat)
Ich möchte den oder die ausgewählten Newsletter abonnieren und erteile zu diesem Zwecke meine Einwilligung in die Verarbeitung meiner oben angegebenen Daten durch WINHELLER. Die „Hinweise zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletter-Abonnements“ habe ich gelesen.
Mir ist bekannt, dass ich meine erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch Betätigung des Abmeldebuttons innerhalb des Newsletters widerrufen kann. *