info@winheller.com+49 (0)69 76 75 77 80 Mo. - Fr. von 8 bis 20 Uhr, Sa. von 8 bis 17 Uhr
Persönliche Termine nach Vereinbarung

Baden-Württemberg erhöht Freigrenze für Zuwendungen an Vereinsmitglieder

Gemeinnützige Organisationen müssen selbstlos handeln und dürfen steuerbegünstigt erworbene Mittel nicht zum Vorteil ihrer Mitglieder verwenden. Der Blumenstrauß zum Geburtstag oder die Einladung zur Weihnachtsfeier (mit kostenlosem Essen) sind damit eigentlich tabu. Doch die Finanzverwaltung drückt bei solchen Zuwendungen aus persönlichen Gründen oder im Rahmen eines Vereinsereignisses ein Auge zu – solange die Kosten je Mitglied und Jahr den Wert von 40 Euro nicht übersteigen.

Baden-Württemberg erhöht Freigrenze für Zuwendungen an Vereinsmitglieder

Geschenke an Mitglieder von NPOs dürfen in Baden-Württemberg den Wert von 60 Euro pro Jahr nicht übersteigen.

Freigrenze auf 60 Euro erhöht

Laut einer aktuellen Pressemitteilung hebt das Finanzministerium Baden-Württemberg diesen Betrag nun auf 60 Euro an – ein Wert, der der Freigrenze im Lohnsteuerrecht für Zuwendungen an Arbeitnehmer entspricht.

In anderen Bundesländern gilt die Grenze von 60 Euro pro Jahr und Mitglied schon seit Längerem. Bundesweit gibt es allerdings bisher keine einheitliche Regelung, wie die Abgabenordnung bei Aufwendungen für Vereinsmitglieder konkret auszulegen ist. Daher sind jeweils die Länder dafür zuständig, zu entscheiden, in welcher Höhe Zuwendungen als angemessen gelten.

Im Zweifel Finanzamt fragen

Da die Freigrenze gesetzlich nicht geregelt ist, stellt sie lediglich eine sog. Nichtbeanstandungsgrenze dar, die von den Finanzministerien der einzelnen Bundesländer intern vorgegeben wird. Im Zweifel sollte beim zuständigen Finanzamt erfragt werden, bis zu welcher Höhe Zuwendungen als gemeinnützigkeitsrechtlich zulässig erachtet werden. Sollte diese Grenze im Einzelfall ungeeignet erscheinen, steht mangels gesetzlicher Regelung auch der Weg zu den Finanzgerichten offen.

Möchten Sie Neuigkeiten wie diese monatlich in Ihr Postfach erhalten? Abonnieren Sie hier unseren Newsletter Nonprofitrecht aktuell.

Gerne sind Ihnen auch unsere spezialisierten Rechtsanwälte bei allen Rechtsfragen rund um Zuwendungen an Mitglieder behilflich. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktanfrage!

Weiterlesen:
Vereins-Weihnachtsfeier aus Steuersicht
Umfassende rechtliche und steuerrechtliche Beratung für Ihre NPO

Elisabeth Rieger

Elisabeth Rieger

Als Mitglied unserer Steuerabteilung ist Elisabeth Rieger für die Erstellung von Steuererklärungen privater und gewerblicher Mandanten verantwortlich. Ihren Fokus legt sie dabei auf den Bereich der kryptographischen Währungen.

>> Zum Profil

Tags: , , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WINHELLER-Blog via Newsletter

Abonnieren Sie unsere kostenlosen Newsletter und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Beiträge aus dem Wirtschafts- und/oder Gemeinnützigkeitsrecht bequem per E-Mail. Wählen Sie einfach Ihren Wunschnewsletter aus. (Pflichtfelder sind mit * markiert).

German Business Law News (4x jährlich)
Nonprofitrecht aktuell (1x im Monat)
Ich möchte den oder die ausgewählten Newsletter abonnieren und erteile zu diesem Zwecke meine Einwilligung in die Verarbeitung meiner oben angegebenen Daten durch WINHELLER. Die „Hinweise zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletter-Abonnements“ habe ich gelesen.
Mir ist bekannt, dass ich meine erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch Betätigung des Abmeldebuttons innerhalb des Newsletters widerrufen kann. *