DE | EN | RU

info@winheller.com+49 (0)69 76 75 77 80 Mo. - Fr. von 8 bis 20 Uhr, Sa. von 8 bis 17 Uhr
Persönliche Termine nach Vereinbarung

Arbeitsunfall im Homeoffice versichert

Dez 30, 21 • ArbeitsrechtKeine Kommentare
Arbeitsunfall im Homeoffice versichert

Sofern ein Arbeitnehmer bei Ausübung seiner Arbeit einen Unfall erleidet, ist dies ein Arbeitsunfall. Daher muss die gesetzliche Unfallversicherung des Arbeitgebers für die Schäden aufkommen, die dem Arbeitnehmer dadurch entstehen.

Auch Wegeunfälle sind Arbeitsunfälle

Ebenso als Unterfall des Arbeitsunfalls sind sog. Wegeunfälle anerkannt. Dabei handelt es sich um diejenigen Arbeitswege, die der Arbeitnehmer zwischen Wohnort und Arbeitsstätte zurücklegt. Versichert ist dabei grundsätzlich nur der direkte Arbeitsweg, nicht etwa Umwege, um während des Arbeitswegs Privates, wie beispielsweise Einkäufe, zu erledigen.

Treppensturz im Homeoffice

Durch die sich ändernden Arbeitsbedingungen, wie beispielsweise mobiles Arbeiten und Homeoffice, stellen sich auch den Sozialversicherungsträgern neue Rechtsfragen. Unlängst hatte das Bundessozialgericht (BSG) darüber zu entscheiden, ob ein Sturz im Homeoffice als Arbeitsunfall einzustufen ist, und somit die gesetzliche Unfallversicherung haftet.

Ein Arbeitnehmer im Homeoffice war auf einer Treppe gestürzt und hatte sich dabei verletzt. Der Arbeitnehmer war der Ansicht, dass es sich um einen Arbeitsunfall (genauer Wegeunfall) handelt, da er auf dem Weg in sein Büro im Homeoffice gewesen sei. Das BSG hat dies im konkreten Fall bestätigt. Grund dafür ist, dass sich die Büroräume auf einer eigenen Etage befanden und der Arbeitnehmer nachweisen konnte, dass er die Treppe nur deshalb genutzt hat, um sich zu dem Arbeitsplatz im Homeoffice zu begeben.

Ob im Homeoffice auch die Wege zum WC versichert sind (wie es im Büro des Arbeitgebers der Fall ist), ist bislang nicht geklärt.

WINHELLER berät Unternehmen zum Homeoffice

Sie haben Fragen zur Ausgestaltung von mobiler Arbeit und Homeoffice in Ihrem Unternehmen? Wir unterstützen Sie gern! Kommen Sie mit Ihren Fragen jederzeit auf uns zu.

Weiterlesen:
Coronavirus und Datenschutz: Was müssen Unternehmen jetzt in Bezug auf Mitarbeiter, Kunden und Homeoffice beachten?
Unfall auf dem Weg zur Arbeit: Kleinere Umwege gehören dazu

Lars Gerbe

Rechtsanwalt und externer Datenschutzbeauftragter Lars Gerbe berät unsere Mandanten umfassend in allen Fragen des Arbeitsrechts sowie des Arbeitnehmerdatenschutzes. Er vertritt und begleitet insbesondere Arbeitgeber – sowohl gewerbliche Unternehmen als auch gemeinnützige Einrichtungen und Berufsverbände – im Arbeitsrecht, auch im Zusammenhang mit kollektiven Arbeitsrechtsfragen.

>> Zum Profil

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WINHELLER-Blog via Newsletter

Abonnieren Sie unsere kostenlosen Newsletter und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Beiträge aus dem Wirtschafts- und/oder Gemeinnützigkeitsrecht bequem per E-Mail. Wählen Sie einfach Ihren Wunschnewsletter aus. (Pflichtfelder sind mit * markiert).

German Business Law News (4x jährlich)
Nonprofitrecht aktuell (1x im Monat)
Ich möchte den oder die ausgewählten Newsletter abonnieren und erteile zu diesem Zwecke meine Einwilligung in die Verarbeitung meiner oben angegebenen Daten durch WINHELLER. Die „Hinweise zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletter-Abonnements“ habe ich gelesen.
Mir ist bekannt, dass ich meine erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch Betätigung des Abmeldebuttons innerhalb des Newsletters widerrufen kann. *