info@winheller.com+49 (0)69 76 75 77 80 Mo. - Fr. von 8 bis 20 Uhr, Sa. von 8 bis 17 Uhr
Persönliche Termine nach Vereinbarung

Praxisbeispiel: 85.000 Euro sparen durch Widerruf von Darlehensvertrag 

darlehensvertragViele Darlehensnehmer sind derzeit noch an langfristig abgeschlossene Festzinsdarlehen gebunden. Deren Konditionen scheinen im heutigen Vergleich alles andere als günstig. Unser Praxisbeispiel zeigt, dass Darlehensnehmer sich unter bestimmten Umständen von ihren teuren Darlehensverträgen lösen können, um so von den aktuell günstigen Zinskonditionen zu profitieren.

Geld sparen durch Widerruf

Möglich wird dies durch die Ausübung des Widerrufrechts, welches ohne Begründung ausgeübt werden kann und weder einen Schuldvorwurf beinhaltet noch ein Fehlverhalten der Bank voraussetzt. Unser Beispiel:

Vorher:

– KfW-Darlehen über 84.000 Euro (Laufzeit noch bis 2024, Zinssatz: 4,47 %)
– Bankdarlehen über 191.000 Euro (Laufzeit noch bis 2024, Zinssatz 4,94 %)

Ablauf des Verfahrens:

1.  Anwaltliches Schreiben: Erklärung des Widerrufs ggü. der Bank.
2.  Außergerichtliche Vergleichsverhandlungen, die leider gescheitert sind.
3.  Klage gegen die Bank.
4.  Vergleich vor Gericht, ohne dass ein direkter Termin vor Gericht erforderlich war.

Ergebnis der Vergleichsverhandlung:

– Darlehensnehmer zahlt in unserem Bsp. einmalig 15.000 Euro Vorfälligkeitsentschädigung an die Bank.
– Anwalts- und Gerichtskosten insgesamt ca. 6.000 Euro.
– Beendigung der alten Darlehen
– Neues attraktives Darlehen (Laufzeit 20 Jahre, Zinssatz 1,79 %).

Ersparnis: 85.000 Euro gegenüber Weiterführung des Darlehens zum alten Zinssatz unter Berücksichtigung aller Kosten.

Alte Finanzierung ablösen

Das Beispiel eines unserer Mandanten zeigt: der Widerruf alter Darlehensverträge kann eine überaus günstige Möglichkeit darstellen, alte Finanzierungen abzulösen und durch neue Finanzierungen mit günstigeren Konditionen zu ersetzen. Das aktuell niedrige Zinsniveau durch die Politik der EZB kann somit auch positive Auswirkungen haben.

Darlehensnehmer, die eine vorzeitige Ablösung ihrer Finanzierung in Betracht ziehen, sollten sich ernsthaft mit ihrem Darlehensvertrag auseinandersetzen und gegebenenfalls von einem auf das Bankrecht spezialisierten Rechtsanwalt überprüfen lassen, ob ein Widerrufsrecht besteht, denn das oben angeführte Beispiel garantiert nicht, dass ein solches Ergebnis in jedem Fall gelingt. Jeder Einzelfall ist selbstverständlich anders.

Weiterlesen:
Günstiger Ausstieg aus hohem Festzins – Wie Eigentümer am aktuell günstigen Zinsniveau für Immobilienkredite teilhaben können
Umschulden ohne Vorfälligkeitsentschädigung möglich?

Stefan Winheller

Stefan Winheller

Rechtsanwalt Stefan Winheller ist auf das Recht der Nonprofit-Organisationen spezialisiert. Er berät und vertritt gemeinnützige Verbände, Wirtschafts- und Berufsverbände, gemeinnützige GmbHs und Genossenschaften sowie Stiftungen und sonstige Nonprofit-Organisationen, insb. auch religiöse Körperschaften.

>> Zum Profil

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WINHELLER-Blog via Newsletter

Abonnieren Sie unsere kostenlosen Newsletter und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Beiträge aus dem Wirtschafts- und/oder Gemeinnützigkeitsrecht bequem per E-Mail. Wählen Sie einfach Ihren Wunschnewsletter aus. (Pflichtfelder sind mit * markiert).

German Business Law News (4x jährlich)
Nonprofitrecht aktuell (1x im Monat)
Ich möchte den oder die ausgewählten Newsletter abonnieren und erteile zu diesem Zwecke meine Einwilligung in die Verarbeitung meiner oben angegebenen Daten durch WINHELLER. Die „Hinweise zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletter-Abonnements“ habe ich gelesen.
Mir ist bekannt, dass ich meine erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch Betätigung des Abmeldebuttons innerhalb des Newsletters widerrufen kann. *