DE | EN | RU

info@winheller.com+49 (0)69 76 75 77 80 Mo. - Fr. von 8 bis 20 Uhr, Sa. von 8 bis 17 Uhr
Persönliche Termine nach Vereinbarung

Einsatz von Fremdpersonal in der Fleischindustrie: Einschränkungen ab 01.01.2021

Dez 22, 20 • ArbeitsrechtKeine Kommentare

Einsatz von Fremdpersonal in der Fleischindustrie: Einschränkungen ab 01.01.2021Nach langen Verhandlungen haben sich SPD und CDU über die gesetzlichen Änderungen im Bereich der Fleischindustrie geeinigt. Begründet wurde die Gesetzesverschärfung mit den im Zuge der Coronapandemie deutlich gewordenen Zuständen in der Fleischindustrie. Es werde zu wenig Lohn gezahlt, Arbeiter leben in unwürdigen Unterbringungen und arbeiten zu viel.

Immer wieder wurden Fälle publik, bei denen hohe Infektionszahlen von Leiharbeitern in der Fleischindustrie zu Werksschließungen und Einschränkungen für die Bevölkerung führten.

Verbot von Werkverträgen in der Fleischindustrie

Nun wurde eine Einigung erzielt: Demnach soll bereits ab dem 01.01.2021 ein Verbot von Werkverträgen in der Fleischindustrie herrschen.

Ab dem 01.04.2021 soll darüber hinaus grundsätzlich auch der Einsatz von Leiharbeitnehmern verboten werden. Das Verbot der Leiharbeit soll sich voraussichtlich auf die Schlachtung und Zerlegung beschränken. Außerdem sind Ausnahmen von dem Einsatz von Leiharbeitnehmern vorgesehen, sofern diese lediglich zur Fleischverarbeitung tätig werden. Außerdem müssen die Leiharbeitnehmer tarifgebunden und der Stammbelegschaft gleichgestellt sein. Ein Einsatz ist zudem nur für maximal vier Monate möglich.

Auch die Unterbringung des Personals in Gemeinschaftsunterkünften soll verbessert werden. Es sind jedoch Ausnahmen vorgesehen, zum Beispiel für Betriebe, in denen maximal 49 Mitarbeiter tätig sind.

Drohende Strafen bei Verstößen

Wer gegen die neuen Regelungen verstößt, muss mit empfindlichen Strafen rechnen. Vorgesehen ist etwa bei Verstößen gegen die Höchstarbeitszeit eine Geldbuße von bis zu 30.000 Euro.

Wir unterstützen Unternehmen bei Werkverträgen und Leiharbeit

Durch die geplanten Änderungen wird die Fleischbranche in erheblichem Maße getroffen. Unternehmer, die in dieser Branche tätig sind, sollten prüfen, ob sie alle Vorschriften des neuen Gesetzes umsetzen können, um gesetzeskonform auch in Zukunft den Betrieb aufrechterhalten zu können. Gern beraten wir Sie rund um das Thema Leiharbeit und Fremdpersonaleinsatz und stellen sicher, dass Ihr Einsatz von Werkverträgen und Leiharbeit gesetzeskonform geregelt ist. Kommen Sie gern mit Ihren Fragen auf uns zu.

Weiterlesen:
Arbeitsverhältnis kann sich als Leiharbeit entpuppen
Arbeitnehmerüberlassung und Zeitarbeit

Lars Gerbe

Rechtsanwalt und externer Datenschutzbeauftragter Lars Gerbe berät unsere Mandanten umfassend in allen Fragen des Arbeitsrechts sowie des Arbeitnehmerdatenschutzes. Er vertritt und begleitet insbesondere Arbeitgeber – sowohl gewerbliche Unternehmen als auch gemeinnützige Einrichtungen und Berufsverbände – im Arbeitsrecht, auch im Zusammenhang mit kollektiven Arbeitsrechtsfragen.

>> Zum Profil

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WINHELLER-Blog via Newsletter

Abonnieren Sie unsere kostenlosen Newsletter und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Beiträge aus dem Wirtschafts- und/oder Gemeinnützigkeitsrecht bequem per E-Mail. Wählen Sie einfach Ihren Wunschnewsletter aus. (Pflichtfelder sind mit * markiert).

German Business Law News (4x jährlich)
Nonprofitrecht aktuell (1x im Monat)
Ich möchte den oder die ausgewählten Newsletter abonnieren und erteile zu diesem Zwecke meine Einwilligung in die Verarbeitung meiner oben angegebenen Daten durch WINHELLER. Die „Hinweise zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletter-Abonnements“ habe ich gelesen.
Mir ist bekannt, dass ich meine erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch Betätigung des Abmeldebuttons innerhalb des Newsletters widerrufen kann. *