info@winheller.com+49 (0)69 76 75 77 80 Mo. - Fr. von 8 bis 20 Uhr, Sa. von 8 bis 17 Uhr
Persönliche Termine nach Vereinbarung

Wie wird eine Mitgliederversammlung durchgeführt?

Wie immer gilt der erste Blick der Vereinssatzung. Meist werden dort neben der Einberufung auch die Formalia hinsichtlich der Durchführung der Mitgliederversammlung geregelt. Oft werden solche Regelungen aber auch in eine gesonderte Vereinsordnung ausgelagert, um die Satzung nicht zu überfrachten. Wichtig ist in einem solchen Fall, dass die Satzung die Auslagerung in eine Ordnung zulässt und diese der Satzung nicht widerspricht.

An der Mitgliederversammlung beteiligte Personen

Von besonderem Interesse bei der Durchführung sind die beteiligten Personen. Meist ist der Vereinsvorstand zugleich Versammlungsleiter, oft wird für Wahlen aber ein gesonderter Wahlvorstand gebildet. Was im Einzelfall gilt, hängt allein von der konkreten Satzungsgestaltung ab. Das Gesetz jedenfalls enthält keine Vorgaben diesbezüglich, auf die man zurückgreifen könnte.

Beschlüsse und Wahlen

Beschlussfassungen und Wahlen sind der rechtlich relevante Teil einer Mitgliederversammlung. Auch insoweit ist die Satzung zu beachten, die häufig auf eine gesonderte Wahlordnung verweist. Über Beschlüsse und Wahlergebnisse ist Protokoll zu führen, wobei in der Regel ein Ergebnisprotokoll genügt (d.h. es ist kein wörtliches Protokoll jedes Redebeitrags erforderlich, relevant sind nur die Beschlüsse und die ausgezählten Stimmen).

Mitgliederversammlung sorgfältig vorbereiten

Insgesamt ist die Durchführung einer Mitgliederversammlung eine Herausforderung für alle Beteiligten. Zum einen sollen die einzelnen Tagesordnungspunkte ordentlich vorbereitet sein und präsentiert werden, zum anderen müssen aber auch die Ergebnisse ordnungsgemäß erfasst werden, um nicht die Ungültigkeit von Beschlüssen oder gar Wahlen zu riskieren. Lässt die Satzung die Wahl eines Versammlungsleiters zu, sollte möglichst auf ein erfahrenes und mit der Satzung vertrautes Mitglied oder eine juristische Fachperson gesetzt werden.

Weiterlesen:
Wie wird die Mitgliederversammlung einberufen?

Johannes Fein

Johannes Fein

Rechtsanwalt Johannes Fein ist im Steuerrecht, im Gemeinnützigkeitsrecht und im Sportrecht tätig. Er berät und vertritt gemeinnützige Vereine und Verbände, Wirtschafts- und Berufsverbände, gemeinnützige GmbHs und Genossenschaften sowie Stiftungen und sonstige Nonprofit-Organisationen.

>> Zum Profil

Tags: , , , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WINHELLER-Blog via Newsletter

Abonnieren Sie unsere kostenlosen Newsletter und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Beiträge aus dem Wirtschafts- und/oder Gemeinnützigkeitsrecht bequem per E-Mail. Wählen Sie einfach Ihren Wunschnewsletter aus. (Pflichtfelder sind mit * markiert).

German Business Law News (4x jährlich)
Nonprofitrecht aktuell (1x im Monat)
Ich möchte den oder die ausgewählten Newsletter abonnieren und erteile zu diesem Zwecke meine Einwilligung in die Verarbeitung meiner oben angegebenen Daten durch WINHELLER. Die „Hinweise zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletter-Abonnements“ habe ich gelesen.
Mir ist bekannt, dass ich meine erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch Betätigung des Abmeldebuttons innerhalb des Newsletters widerrufen kann. *