info@winheller.com+49 (0)69 76 75 77 80 Mo. - Fr. von 8 bis 20 Uhr, Sa. von 8 bis 17 Uhr
Persönliche Termine nach Vereinbarung

Vergütung von Dienstreisen – eine Fahrt ins Ungewisse?

Internationale Dienstreisen kommen immer häufiger vor. Das wirft die Frage auf, ob eine Dienstreise zu vergüten ist. Die Vergütung ist insbesondere dann problematisch, wenn eine Regelung im Tarif- oder Arbeitsvertrag fehlt.

Vergütung von DienstreisenDas Bundesarbeitsgericht (BAG) hatte kürzlich über folgenden Sachverhalt zu entscheiden: Ein Arbeitnehmer, der in der Baubranche als Bauleiter tätig war, trat eine Dienstreise nach China an. Später verlangte er eine Vergütung für die komplette Reisedauer. Das BAG bejaht einen Anspruch.

Unterscheidung der Reisezeit

Das BAG unterscheidet zwischen Reisezeit während der regulären vertraglichen Arbeitszeit und Reisezeit, die darüber hinausgeht. Die Reisezeit während der regulären Arbeitszeit ist prinzipiell zu vergüten, wenn die Reise auf Anweisung des Arbeitgebers erfolgt. Geht die Reisezeit darüber hinaus, ist auf § 612 Abs. 1 BGB zurückzugreifen, sofern keine arbeits- oder tarifvertragliche Regelung besteht. Danach gilt eine Vergütung als stillschweigend vereinbart, wenn die Dienstleistung nur gegen eine Vergütung zu erwarten ist.

Finanzielle Folgen für Arbeitgeber

Das Urteil könnte weitreichende finanzielle Folgen für Arbeitgeber haben, deren Arbeitnehmer viel reisen. Um sicherzugehen, ist Arbeitgebern wegen der offenen Formulierung des Gesetzes, eine vertragliche Regelung zu empfehlen. Dabei ist für eine wirksame Vereinbarung darauf zu achten, dass diese klar und verständlich formuliert wird. Zudem müssen Arbeitgeber auch den Mindestlohn berücksichtigen, der durch eine derartige Regelung nicht unterschritten werden darf.

Weiterlesen:
Verschiedene Formen der Vergütung von Arbeitsleistung
Arbeitsverträge rechtssicher gestalten

Dr. Eric Uftring

Dr. Eric Uftring

Dr. Eric Uftring ist neben dem Steuerrecht vor allem auf das Arbeitsrecht spezialisiert. Er berät außerdem bei Fragen zur Arbeitnehmerentsendung und zur Arbeitnehmerüberlassung.

>> Zum Profil

Tags: , , , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WINHELLER-Blog via Newsletter

Abonnieren Sie unsere kostenlosen Newsletter und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Beiträge aus dem Wirtschafts- und/oder Gemeinnützigkeitsrecht bequem per E-Mail. Wählen Sie einfach Ihren Wunschnewsletter aus. (Pflichtfelder sind mit * markiert).

German Business Law News (4x jährlich)
Nonprofitrecht aktuell (1x im Monat)
Ich möchte den oder die ausgewählten Newsletter abonnieren und erteile zu diesem Zwecke meine Einwilligung in die Verarbeitung meiner oben angegebenen Daten durch WINHELLER. Die „Hinweise zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletter-Abonnements“ habe ich gelesen.
Mir ist bekannt, dass ich meine erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch Betätigung des Abmeldebuttons innerhalb des Newsletters widerrufen kann. *