info@winheller.com+49 (0)69 76 75 77 80 Mo. - Fr. von 8 bis 20 Uhr, Sa. von 8 bis 17 Uhr
Persönliche Termine nach Vereinbarung

Eintragungspflicht von Stiftungen: Verstöße können teuer werden

Seit 1. Oktober 2017 müssen Organisationen und deren wirtschaftlich Berechtigte in das Transparenzregister eingetragen werden – diese Pflicht trifft insbesondere Stiftungen. Der aktuelle Bußgeldkatalog zeigt: Verstöße gegen diese Pflicht können teuer zu stehen kommen.

Eintragungspflicht von Stiftungen: Verstöße können teuer werden

Eintragungspflicht nach dem Geldwäschegesetz

Das Geldwäschegesetz sieht eine Eintragungspflicht vor, wenn die notwendigen Angaben nicht schon in anderen Registern vorhanden sind. Dies trifft auf so gut wie jede Rechtsform zu – etwa auf Vereine wegen des Vereinsregisters oder auf (g)GmbHs wegen des Handelsregisters. Ein verbindliches Stiftungsregister existiert bislang jedoch nicht, weshalb Stiftungen unbedingt ihre Meldepflicht zum Transparenzregister erfüllen müssen.

Hohe Bußgelder bei Verstößen

Das Bundesverwaltungsamt hat in einem aktuellen Bußgeldkatalog Regelsätze für bestimmte Verstöße sowie das Verfahren zur Festsetzung unter Berücksichtigung von Größe der Organisation und Schwere des Verstoßes zusammengefasst. So drohen bei Nichterfüllung der Meldepflichten zum Transparenzregister Bußgelder bis zu 100.000 Euro, bei besonders schwerwiegenden, wiederholten oder systematischen Verstößen sogar bis zu einer Million Euro.

Der Ende 2018 aktualisierte Bußgeldkatalog lässt darauf schließen, dass die Meldepflichten verstärkt durchgesetzt und Verstöße entsprechend geahndet werden. Noch nicht eingetragene Stiftungen sollten sich daher schleunigst um die Erfüllung ihrer Pflichten kümmern.

Bußgeldkatalog des Bundesverwaltungsamtes v. 22.10.2018

Wir kümmern uns für Sie zum Fixpreis um die Eintragung in das Transparenzregister. Melden Sie sich unter info@winheller.com!

Weiterlesen:
Stiftungen aufgepasst! Neue Meldefrist bis zum 01.10.2017!
Umfassende Beratung vom Anwalt für Stiftungsrecht

Bartosz Dzionsko

Bartosz Dzionsko

Bartosz Dzionsko ist Rechtsanwalt am Frankfurter Standort bei WINHELLER. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Gemeinnützigkeitsrecht, Steuerstrafrecht, Unternehmenssteuerstrafrecht sowie Zollrecht.

>> Zum Profil

Tags: , , , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WINHELLER-Blog via Newsletter

Abonnieren Sie unsere kostenlosen Newsletter und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Beiträge aus dem Wirtschafts- und/oder Gemeinnützigkeitsrecht bequem per E-Mail. Wählen Sie einfach Ihren Wunschnewsletter aus. (Pflichtfelder sind mit * markiert).

German Business Law News (4x jährlich)
Nonprofitrecht aktuell (1x im Monat)
Ich möchte den oder die ausgewählten Newsletter abonnieren und erteile zu diesem Zwecke meine Einwilligung in die Verarbeitung meiner oben angegebenen Daten durch WINHELLER. Die „Hinweise zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletter-Abonnements“ habe ich gelesen.
Mir ist bekannt, dass ich meine erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch Betätigung des Abmeldebuttons innerhalb des Newsletters widerrufen kann. *